Seilspringen in der Paulusschule – Projekt „Skipping Hearts“ 

 

Am 16. Mai 2017 wurde an der Paulusschule das Projekt „Skipping Hearts“ mit der Klasse 3a durchgeführt. Frau Schultjan von der Deutschen Herzstiftung übte in einem zweistündigen Workshop viele sportliche Formen des Seilspringens mit den Kindern ein. Die Sprungvariationen wurden alleine, mit einem Partner und auch in der Gruppe trainiert. Im Anschluss daran hatten die Kinder die Möglichkeit, das Erlernte im Rahmen einer Vorführung allen Parallelklassen und den Eltern zu zeigen. Die Präsentation war ein großer Erfolg. Die Klasse 3a hatte Freude die erlernten Sprünge zu demonstrieren und das Publikum war begeistert. Nach der Vorstellung durften die Gäste das Seilspringen in der Sporthalle ausprobieren und konnten professionelle Sportspringseile kostengünstig erwerben. Ziel des Projektes der Deutschen Herzstiftung ist es, Kinder wieder zu mehr Bewegung zu motivieren. „Denn wer bereits von Kind an einen gesunden Lebensstil (Bewegung, gesunde Ernährung) pflegt, verringert das Risiko im Alter am Herzen zu erkranken.“, sagt die Deutsche Herzstiftung. Wer möchte, kann auch in den nächsten Tagen noch ein solches sportliches Springseil für 6 Euro nachbestellen. Das Projekt „Skipping Hearts“ wird in vielen Bundesländern durchgeführt. Mehr als 500.000 Schulkinder haben schon daran teilgenommen. Weitere Informationen gibt es auf dieser Internetseite: www.skippinghearts.de 


 

 

 

Fit durch Rope Skipping

Am 15. Februar 2016  besuchte Sandra Schultjan von der Deutschen Herzstiftung die Klasse 3c der Paulusschule. Sie vertrat das Präventionsprojekt "Skipping Hearts", eine Initiative, um Kinder wieder zu mehr Bewegung zu motivieren. Dabei erlernten die Schüler verschiedene Sprungvariationen der modernen und sportlichen Form des Seilspringens, dem „Rope Skipping“. In einer abschließenden Vorführung, zu der Parallelklassen und Eltern geladen waren, konnten die Kinder ihr neugewonnenes Können in Einzel-, Partner- und Gruppensprüngen präsentieren. Mit einem begeisternden Applaus wurden die Schüler der Klasse 3c und Sandra Schultjan für einen anstrengenden, aber erfolgreichen Tag belohnt. So überraschte es auch nicht, dass viele Kinder zum Ende der Veranstaltung die Möglichkeit nutzten, ein „Rope Skipping“ – Seil käuflich zu erwerben.