Vorleseaktion der 4. Klassen

Im Zuge des Projektes „Haselünne liest und singt“ fand an der Paulusschule in der Woche vom 18.11.19 – 22.11.19 eine besondere Aktion statt. Die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen lasen den Erstklässlern ihrer jeweiligen Patenklassen unterschiedliche Geschichten vor. In den Wochen zuvor haben sich die Viertklässler intensiv auf ihren „Auftritt“ vorbereitet und fleißig in Kleingruppen ihre Geschichten geübt. Schließlich konnten sie den Schülerinnen und Schülern der ersten Klassen beweisen, wie toll sie schon vorlesen können. Mithilfe der japanischen Erzähltheater, den Kamishibais, wurden verschiedene Geschichten wie „Leo Lausemaus kann nicht verlieren“ und „Als die Raben noch bunt waren“ anschaulich und spannend vorgelesen. Die Erstklässler hörten ihren älteren Schulkameraden gebannt zu und waren begeistert von den Geschichten und den farbenfrohen Bildern. Somit hat sich die Arbeit für die Viertklässler sichtlich gelohnt.


Plattdeutscher Vorlesetag an der Paulusschule

Im Rahmen des bundesweiten Vorlesetages fand am 15.11.19 eine Plattdeutsche Lesung in den Klassen 1 bis 4 der Paulusschule statt. Insgesamt konnten wir sechs ehemalige Kolleginnen und Kollegen dazu gewinnen, in den Klassen eine plattdeutsche Geschichte vorzutragen. Die Erstklässler hörten die Geschichte „Lüttke Muus“ (Kleine Maus) von Maike Sönksen und den Klassen 2 bis 4 wurde die Geschichte „De Grüffelo“ von Axel Scheffler und Julia Donalson vorgetragen. Mithilfe der japanischen Erzähltheater, den Kamishibais, und den Smartboards konnten die Kinder die schön gezeichneten Bilder beim Vorlesen betrachten, sodass sie den Inhalt der Geschichte noch besser verstehen konnten.

Besonders viel Spaß machte es den Kindern den wiederkehrenden Spruch „Häss du mien gäälen Stäävel säihn?“ und die dazu passende Antwort „Ne, dat häbb ik nich!“ aus „Lüttke Muus“ und die Sprüche „En Grüffelo? Segg, wat is dat denn för een?“ und „Segg nich, Uul, du hest noch keen Grüffelo saihn.“ aus „De Grüffelo“ mitzusprechen.

Ein besonderer Dank geht an die Lesepaten Maria Jazdzejewski, Ingrid Rülander, Hermine Deeters, Elisabeth Berens, Hermann Lammers und Anne Altmeppen, die sich für uns die Zeit genommen haben, um unseren Schülerinnen und Schülern auf anschauliche Weise die Geschichten vorzutragen.    

Anrufen
Email
Info