47. Internationaler Jugendwettbewerb „jugend creativ“ 2016/2017

Am Mittwoch, den 08.03.2017, wurden die diesjährigen Sieger des Jugendwettbewerbes gekürt.

In der Alterskategorie 1. und 2. Klasse konnten gleich drei Schülerinnen und Schüler unserer Schule einen Preis erringen.

Den ersten Platz belegte Niela Kohnen mit ihrem Bild „Freundschaft kann wackelig sein“. Sie malte sich mit ihrer Freundin auf einer Wackelbrücke.

„Freundschaft rockt“ hieß der Titel von Ferdinand Leigers, der mit seiner Band auf einer Bühne steht.

Der dritte Platz ging an Amira Zuchgan, die sich und ihrer Freundinnen als Sängerinnen auf einer Bühne mit riesigem Publikum im Hintergrund darstellte.

Auch viele andere Bilder der Kinder unserer Schule begeisterten die Jury. So wurden noch weitere Kunstwerke in der Volksbank ausgestellt, die nur knapp eine Platzierung verfehlten.

Der Besuch der Ausstellung in der Filiale lohnt sich auf jeden Fall.

Vielen Dank an alle, die ihre Bilder eingereicht haben und wir hoffen, dass ihr alle nächstes Jahr wieder dabei seid. Dann wird es um das Thema „Erfindungen“ gehen.   

 




Drei Kinder der Paulusschule Gewinner

beim  46. Internationalen Malwettbewerb    

Der diesjährige Jugendmalwettbewerb „jugend creativ“ stand unter dem Motto „Fantastische Helden und echte Vorbilder: Wer inspiriert dich?“

Drei Klassen unserer Schule nahmen mit ihren Kunstlehrerinnen an dem Malwettbewerb teil  und erstellten verschiedenste Kunstwerke zu diesem Thema.

Neben Zeichentrickhelden, wie den Minions, Wickie, Eiskönigin Elsa, Spiderman und Batman, standen auch Tiere, darunter z.B. Hunde und Pferde, und echte Menschen, wie Mütter, Väter oder auch Großeltern, hoch im Kurs.

Viele Bilder unserer Schülerinnen und Schüler wurden nominiert und erhielten einen Ehrenplatz in der Ausstellung bei einer namenhaften Bank in Haselünne.


 

In der Alterskategorie 1. bis 2. Klasse konnten die Bilder von drei Kindern unserer Schule besonders überzeugen.

Einen tollen dritten Platz belegte Lara Hermsen aus der Klasse 2a. Sie malte ihr geflecktes Pferd, welches für sie der absolute Held ist.

Den zweiten Platz erlangte ebenfalls aus der Klasse 2a Damien Khullar mit seinem Kunstwerk, auf dem er sich selbst gemalt hat. Er möchte damit sagen, dass jeder ein Held sein kann, auch du und ich.

Jonas Arns aus der Klasse 1b erzielte mit einem Bild von seinem Opa, der für ihn der absolute Held beim Angeln ist, einen sensationellen ersten Platz.

Alle drei Kinder wurden am Dienstag, dem 14. März 2016 in einer kleinen Feierstunde ausgezeichnet und bekamen neben einer Urkunde auch einen Spielzeug-Baukasten geschenkt. 

Die Bilder gehen nun als nächstes nach Herzlake, wo sie auf Landesebene begutachtet werden.

Vielleicht schafft es ja auch eines der Bilder im Mai nach Berlin, wo Preise auf der Bundesebene verliehen werden.

Wir wünschen euch viel Glück.